Am Wochenende hat die Bundesvereinigung der Christen in der AfD (ChrAfD) ihren ersten Regionalverband gegründet. Der RV SÜD besteht aus den Mitgliedern der Landesverbände Baden-Württemberg und Bayern. Zahlreiche Mitglieder waren anwesend und wählten den ersten Vorstand ihres RV.

Mit Roland Huwer ist auch mein Kollege aus dem Landesvorstand des AfD Mittelstand Bayern vorne mit dabei: herzlichen Glückwunsch Roland! Das zeigt, daß mittelständische Unternehmer durchaus auf einem christlichen Wertefundament wirtschaften können, vielleicht ist das mit ein Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg.

Versammlungsleiter Schumny erinnerte in seinen einführenden Worten an die Entwicklung der Christen in der AfD, deren Entstehung auf erste Aktivitäten von AfD-Mitgliedern aus Baden-Württemberg zurückzuführen sei: „Wenn in der Öffentlichkeit die AfD mit einer christlichen Strömung wahrgenommen werde, so sei das ein Verdienst insbesondere der baden-württembergischen Mitglieder.“

Das Foto zeigt alle gewählten Vorstandsmitglieder (von links nach rechts): Andreas Friedrich, Beisitzer; Roland Huwer (Landes Vize AfD Mittelstand Bayern), Sprecher des Regionalverbandes; Daniel Rottmann, stellv. Sprecher; Hardi Helmut Schumny, Bundesschatzmeister, der die Versammlung leitete; Ewald Jaksch, Beisitzer; Wolfgang Reitinger, ebenfalls Sprecher des Regionalverbandes; Bernd Laub, Schriftführer; Elisabeth Hörr, Beisitzerin; Bernhard Sailer, Beisitzer; Andreas Mayer, Schatzmeister; Herbert Karl, stellv. Sprecher. Die Anwesenden zeigten sich erfreut über den erfolgreichen Tag und das neugewählte Team. Der Vorstand wird seine Arbeit noch in diesem Jahr aufnehmen.