„Wir werden die deutliche Stimme der deutschen Landwirtschaft in Berlin sein.“

Einstimmig hat die AfD-Bundestagsfraktion ihren stellvertretenden Vorsitzenden Peter Felser und den landwirtschaftspolitischen Sprecher Stephan Protschka zu ordentlichen Mitgliedern des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft gewählt. Damit stammen zwei von fünf ordentlichen AfD-Mitgliedern in diesem wichtigen Ausschuss aus Bayern. Weitere Mitglieder im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft sind die AfD-Abgeordneten Wilhelm von Gottberg, Waldemar Herdt und Franziska Gminder. Zudem wurde Felser  stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss.

Der Kemptener Bundestagsabgeordnete kündigte eine offensive Ausschussarbeit an: „Angesichts der Herausforderungen aufgrund von drohenden Kürzungen im EU-Agrarbereich, der heraufziehenden Afrikanischen Schweinepest und dem volatilen Milchpreis ist es wichtig, dass Stephan Protschka und ich die Interessen der deutschen Landwirtschaft direkt im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft vertreten können. Wir werden die deutlich zu hörende Stimme der deutschen Landwirtschaft in Berlin sein“, sagte Felser. Mit der Konstituierung der Fachausschüsse sei für die Bundesregierung die „komfortable Zeit“ vorbei, in der dem Bundestag, dessen stärkste Oppositionskraft aller Voraussicht nach die AfD-Fraktion sein wird, ein wichtiges Instrument zur Kontrolle des Regierungshandelns fehlte.

Peter Felser ist Offizier, aktiver Jäger und seit über 17 Jahren Geschäftsführer einer Medienagentur, die auf Landwirtschaftstechnik und Agrarthemen spezialisiert ist. Zudem hat er ein Start-Up-Unternehmen gegründet, das mobile Apps und IT-Lösungen im  Agrar- und Jagdbereich entwickelt.