Kempten, 11.08.2018. Auf Einladung von Oberbürgermeister Thomas Kiechle war ich bei der feierlichen Eröffnung der Allgäuer Festwoche im Kornhaus in Kempten vor Ort. Gerne bin ich dieser Einladung gefolgt, denn die Allgäuer Festwoche in Kempten ist mit ihren rund 400 Ausstellern aus Handel, Gewerbe und Dienstleistung eine der wichtigsten regionalen Verbrauchermessen in Deutschland.

Auch ich habe mich nach der offiziellen Eröffnung noch ein wenig auf dem Messegelände umgesehen und mit so manchem Aussteller persönlich gesprochen. In der Landwirtschafts-Halle gab es einige interessante Einblicke in das bäuerliche Schaffen. Und da vielen Städtern die Arbeit der Bauern inzwischen fremd ist, kann ein solcher Einblick durchaus neue Erkenntnisse bringen, und wenn sie auch virtuell vermittelt werden, wie im „Bauernkino“ in Halle 11. Gerade die Jüngeren haben diese Möglichkeit gerne angenommen.

Die Verbindung aus Wirtschaftsmesse und Heimatfest ermöglicht unseren im Allgäu ansässigen Betrieben viele Menschen zu erreichen. Das ist eine gute Möglichkeit, die Vielfalt unserer regionalen Produkte bekannt zu machen und damit die heimische Wirtschaft zu stärken.