Peter Felser: „Traditionen wie der Schwabentag müssen gepflegt werden um die Vielfältigkeit der schwäbischen Kultur immer aufs Neue sichtbar zu machen“

KEMPTEN, 19.08.2018. Die Anreise von Kempten nach Nördlingen machte die große Ausdehnung des schwäbischen Bezirks sichtbar. Mit Freude nahm er dennoch die offizielle Einladung von Oberbürgermeister Hermann Faul an und reiste in seine alte Heimat um an diesem großartigen Heimatfest teilzunehmen. Erfreut zeigte sich Felser darüber, dass der nächste Schwabentag in Fischen stattfinden wird. Der Hörnerdörfer-Verbund, der sich inzwischen zu einer gut eingeführten Tourismus-Marke entwickelt habe, liege in seinem Wahlkreis im Oberallgäu.

Der Kemptener Bundestagsabgeordnete ist beeindruckt von den Bauwerken  Nördlingens, sieht aber auch die immense Aufgabe der Restaurierung der Baudenkmäler: „Rund 480 denkmalgeschützte Objekte sind eine Mammutaufgabe! Der ländliche Raum mit seiner kulturellen Vielfalt und dem großartigen ehrenamtlichen Engagement zahlreicher Bürger müssen erhalten und gefördert werden“, so Felser. Die herrliche Natur aber auch die gepflegten Kulturlandschaften und traditionsreiche Orte wie Nördlingen seien es, die unsere schwäbische Heimat so lebens- und liebenswert machen und dies gelte es zu erhalten.

———————————————————————–

MdB Peter Felser
Abgeordneter des 19. Deutschen Bundestags
Stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion
Vorsitzender AfD-Kreisverband Oberallgäu Kempten Lindau
Homepage: www.peterfelser.de