Mehr bezahlbarer Wohnraum / Verstärkte Verwendung von Holz im städtischen Wohnungsbau

Berlin, 14.09.2018. Im Rahmen einer von der „Plattform Forst & Holz“ organisierten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung informierte sich AfD-Fraktionsvize Peter Felser am gestrigen Donnerstagmorgen über die „Wohnraumoffensive Holz“.

Mit dieser Offensive wollen die in der „Plattform Forst & Holz“ organisierten Dachverbände der deutschen Forst- und Holzwirtschaft dazu beitragen, unsere Städte nachhaltig zukunftsfest zu machen und bezahlbaren Wohnraum in Ballungsgebieten schaffen.

Felser sagte dazu im Einzelnen: „Es ist nur zu begrüßen wenn durch die verstärkte Verwendung von einheimischem Holz im städtischen Wohnungsbau tatsächlich relativ schnell bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden kann und wenn der gesamte Cluster Forst und Holz auf diese Weise neue Impulse erhält. Denn gerade für ein rohstoffarmes Land wie Deutschland ist die Entwicklung der forstlichen Ressourcen von zentraler Bedeutung“.

Felser, der auch Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft ist, kündigte in diesem Zusammenhang an, sich künftig verstärkt forstpolitisch zu engagieren und diesbezüglich die Kontakte zu den Verbänden der deutschen Forst- und Holzwirtschaft weiter auszubauen.