Es ist kein „runder“ Geburtstag dieses denkwürdigen Festes, aber dennoch ist es ein besonderer: die Mauer ist so lange weg, wie sie gestanden hat. Es ist ein wichtiger Tag in der Deutschen Geschichte, es sollte für den vom SED-Regime geplagten Osten ein Schritt in die Freiheit werden. Genauso wurde damals der Fall der Mauer am Brandenburger Tor gefeiert.

Es waren bewegende Bilder. In Einheit für die Freiheit!

Und pünktlich zu diesem Tag überbieten sich diverse Politiker mit Phrasendreschereien. „Ein Staat muss sich um Bürger*innen kümmern.“, oder „Wir brauchen ein neues „Wir“-Gefühl.“ Wo war denn das „Wir“-Gefühl als es um #Chemnitz ging? Die Bürger eines ganzen Landes wurden als rechter Mob diffamiert. Echtes „Wir“-Gefühl, jenseits von Sprechblasen, sieht anders aus. Es wird Zeit für eine echte Einheit in wahrer Freiheit mit ehrlich gemeinter Toleranz. Der Freiheit für einen offenen und ehrlichen Austausch der Argumente zwischen allen Bürgern dieses Landes und echte Toleranz für alle Meinungsspektren. Dann ist der Weg frei für eine Einheit in Freiheit und Frieden. #TagderDeutschenEinheit

Zeit für eine Politik jenseits von Phrasen und Symbolpolitik.
Zeit für die #AfD