„Die Zukunft beginnt zuhause.“

Ein Mensch erblickt das Licht der Welt. Haben Sie das schon einmal erleben dürfen? Ein Leben buchstäblich in den Händen halten und damit die Verantwortung zu übernehmen: wohl dem Menschen, der das in einer intakten Familie erfahren darf. Der kleine Mensch ist ja absolut abhängig von seiner äußeren Umgebung, von den Eltern, die ihn durchs Leben führen. Im Gegensatz zum Tierreich muß sich der Mensch über viele Jahre hinweg erst einmal sozialisieren. Die Bindungsforschung hat hierfür unerbittliche Wahrheiten ans Tageslicht gebracht: was sich in den ersten drei Lebensjahren nicht manifestieren kann an Vertrauen, Zuwendung und Bindung, kann ein Leben lang nicht wieder nachgeholt werden.

Der Mensch, ein determiniertes, ein festgelegtes Wesen? Nein – wir sind zur Freiheit geboren und über alle Widrigkeiten der Kindheit hinweg steht der freie Wille jedes einzelnen. Wichtig bleiben aber die ersten Lebensjahre, wichtig bleiben die Bezugspersonen und wichtig bleibt für das heranwachsende Kind der geschützte Raum, der erst die freie Entfaltung möglich macht.

Ich setze mich dafür ein, dass sich Menschen für ihre vielleicht noch ungeborenen Kinder froh entscheiden können. Ich setze mich dafür ein, dass Frauen die Möglichkeit bekommen, dieses einmalige Erlebnis der ersten engen Jahre mit ihren Kindern verbringen zu können.Mehr zur Familienpolitik

 

 

Für Sie als Bürger bedeutet das: Politik für Kinder, Politik für Familien. Eine Zukunft für unser Land.