Wünsche für ein fröhliches unbeschwertes Weihnachtsfest im Kreis von Familie und Freunden fallen in diesem Jahr besonders schwer. Zu schlimm waren die vielen Anschläge, wie zuletzt der auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Immerhin erreicht uns aus Italien noch rechtzeitig vor Heilig Abend die Nachricht, dass der mutmaßliche Berliner Attentäter tot ist. Eine „frohe Botschaft“ ist das kaum, denn potenzielle Gewalttäter wie er, treiben sich noch zu Hunderten in unserem Land herum.

Versuchen wir das wenigstens über die Feiertage im privaten Kreis ein wenig auszublenden. Besinnen wir uns an diesen Tagen auf die Werte von Familie, Freundschaft und sozialen Zusammenhalt. Ob mit den Nachbarn, im Verein oder auch in einer Partei.

Der Erhalt eines friedlichen Zusammenlebens in unserer Gesellschaft ist vor allem eine Herausforderung für das kommende Jahr. Trotz aller Skepsis gibt es einen großen Lichtblick: die Bundestagswahl im Herbst 2017. Nach heutigen Prognosen wird die AfD dann mit über 100 Abgeordneten endlich jene energische politische Gestaltungskraft entfalten können, die unser Land schon heute so dringend braucht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen friedliche Weihnachtstage und viel Zuversicht für das neue Jahr.