Videoclip präsentiert die wichtigsten Themen und zeigt Verbundenheit mit der Natur

KEMPTEN. Mit einem zwei Minuten langen Videoclip präsentiert der AfD-Kreisverband Oberallgäu Kempten Lindau das Profil und die Hauptbotschaften seines Bundestagsdirektkandidaten Peter Felser. In emotionalen Einstellungen werden die Themen Mittelstand, bäuerliche Landwirtschaft, Erhaltung der alpinen Naturlandschaft und Zuwanderung gezeigt. Gedreht wurde das Video im Wahlkreis von Felser: am Aussichtsberg Blender, in der Region um das Riedberger Horn, in Kempten und in Altusried. Ansehen kann man den Film auf Youtube und per Link über die Internetseite des Kandidaten.

„Die Wähler sollen und dürfen mich als Mensch erleben“, betonte Felser, der den Film mit dem Team seiner eigenen Filmagentur produziert hat. Ihm lägen die Menschen im Allgäu am Herzen genauso wie der Erhalt der bäuerlichen Struktur und der faszinierenden Landschaft. Felser ist oft mit seiner Familie in den Bergen zum Wandern unterwegs. Zwei Einstellungen zeigen ihn im Gespräch mit den Bundesvorsitzenden der AfD, Frauke Petry und Jörg Meuthen. Von Petry wurde Felser im Sommer vergangenen Jahres ins Wahlkampfteam nach Berlin berufen. Mit Meuthen verbindet den Direktkandidat der gemeinsame Einsatz für den deutschen Mittelstand.

Felser ist Kreisvorsitzender sowie Landes-Vize des Mittelstandsforums der AfD- Bayern. Seit über einem Jahr arbeitet er zusammen mit dem AfD-Politiker und Wirtschaftspublizist Peter Boehringer im Landesfachausschuss 2 (Geld und Währung) mit und ist dort Delegierter für den Bundesfachausschuss 2. Er arbeitet maßgeblich mit beim Projekt „Bürgerbegehren Bürgerfunk“, das im Frühjahr mit dem Sammeln von Unterschriften anlaufen wird. Boehringer kandidiert in Amberg (Oberpfalz) ebenfalls als AfD-Bundestagsdirektkandidat. Felser ist Inhaber und Geschäftsführer zweier Medienunternehmen im Allgäu. Er ist verheiratet und lebt mit seinen fünf Kindern auf einem ehemaligen Bauernhof im Allgäu.