CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat keinerlei Erfahrung in sicherheits- und verteidigungspolitischen Fragen. Bundeskanzlerin Merkel beweist mit dieser Besetzung ein weiteres Mal ihre Geringschätzung gegenüber unserer Bundeswehr. Parteitaktische Überlegungen werden über eine funktionierende Bundeswehr und damit über die Sicherheit Deutschlands gestellt.

Im Sommerinterview vor zehn Tagen schloss AKK eine Entsendung von deutschen Bodentruppen nach Syrien nicht aus. Wer bis dato glaubte, diese Aussage hätte keinerlei Relevanz, der wurde jetzt eines besseren belehrt. Aber wirklich überrascht hätten wir wirklich nicht sein dürfen. Die Frage nach einem Ministeramt wurde von ihr routiniert (nicht)beantwortet. Ein gekonnt formulierter Widerruf, der letztendlich alles offen ließ.

Mit dieser professionellen Unverbindlichkeit bietet man zwar keine offenen Angriffspunkte, das Vertrauen der Wähler gewinnt man damit nicht zurück.