Uwe Schweizer soll Landrat werden/ Peter Felser auf Platz 1 für den Kreistag, Walter Freudling auf Listenplatz 1 in Kempten.

WEITNAU. Diesen Donnerstag, den 21. November 2019 hat der Kreisverband in einer Marathonsitzung die erst gegen 0.30 Uhr Freitags zu Ende gegangen ist, die personellen Weichen für die Kommunalwahl im kommenden Frühjahr gestellt. Der Parteilose Uwe Schweizer kandidiert als Landratskandidat, Walter Freudling auf Platz 1 führt die Liste für das Rathaus an.

Uwe Schweizer ist Immobilenmakler aus Rettenberg. Er ist sich bewusst, daß ihm ein starker Gegenwind entgegen schlagen wird. Er möchte sich aber trotzdem für die Positionen der AfD im Landkreis einsetzen. Er erhielt 78,5 % aller Stimmen.

MdB Peter Felser führt die Kreistagsliste an. Er möchte dadurch seine Verbundenheit und die Nähe zu seinem Wahlkreis in der Praxis weiter vertiefen. Er wird seine Erfahrungen und sein Wissen aus dem Bundestag in den Kreistag einbringen. Die Landwirtwirtschaft ist Ihm ein besonderes Anliegen. Auch er wurde mit   91,6 % der Stimmen gewählt.

Freudling war schon für die CSU zwei Perioden im Kempten Stadtrat. Er ist 62 Jahre alt und betreibt mit seiner Frau zusammen ein Versicherungsmaklerbüro in Kempten Sankt Mang. Seine Motivation, Lebenszeit für die Stadt im Stadtrat opfern zu wollen ist seine Liebe zu seiner Heimatstadt Kempten. Es müssen Arbeitsplätze erhalten und geschützt werden, so Freudling unter anderem in seiner Antrittsrede. Auf Ihn entfielen 100% aller Ja-Stimmen.

Die Plätze 2-6 für den Kreistag belegen Roland Aicher, Mario Malter, Wolfgang Plach, Ernst Jakob und Michaela Schuster.

Die Plätze 2-6 für den Stadtrat belegen Timo Scheffler, Thomas Sentleben, Christian Kaser, Reinhold Völk und Tatjana Preuss.