AfD-Fraktionsvize Peter Felser hat eine lückenlose Aufklärung der Geldwäsche-Vorgänge gegen Zoll und die damit in Verbindung stehenden Durchsuchungen in zwei Bundesministerien gefordert:

“Dass Polizei und Staatsanwaltschaft im Zuge ihrer Ermittlungen in Bundesministerien eindringen müssen, irritiert erheblich. Dass es dabei um den Vorwurf der Geldwäsche gegen den deutschen Zoll geht, schafft noch mehr Verunsicherung.

Darum müssen nun alle Fakten lückenlos offengelegt werden.  Ansonsten werden Gerüchte und Spekulationen die verwickelten staatlichen Einrichtungen noch mehr als ohnehin schon geschehen beschädigen.

Eine Entwicklung Deutschlands zu einer korrupten Bananenrepublik, in der sich wenige auf Kosten aller bereichern, darf nicht hingenommen werden. Wo bleibt die eindeutige Positionierung der Kanzlerin?”

“Scholz reagiert verstimmt auf Razzia im Finanzministerium”