„Deutschland wieder verteidigungsbereit machen.“

Sarajevo/Rajlovac 1997. Der junge deutsche Offizier ist früh draußen. Um 5:30 Uhr hält er die ersten regionalen Meldungen in Händen und wertet sie aus. Grauen überkommt den 27-jährigen: in der Buna haben badende Kinder Teile von Minen entdeckt, eine zündet, zwei Kinder verlieren ihre Arme: in Richtung Kiseljak ist ein Massengrab entdeckt worden – die Pioniere erkennen rechtzeitig, dass die Leichen mit versteckt angebrachten Sprengkörpern „gesichert“ sind. Der Offizier bekommt einen Anruf über das Feldtelefon: ein Zug deutscher Grenadiere rückt aus, um eine über Nacht neu installierte Sprengfalle zu entschärfen. Der junge Oberleutnant zieht sich seine Splitterschutzweste über und macht sich für die Dokumentation dieser Mission bereit…

Dieser Offizier in dieser Geschichte bin ich. Ich war sicher kein „Schönwetter-Soldat“: Gebirgsjäger, Einzelkämpfer, Fallschirmspringer und nicht zuletzt einsatzerfahrener Veteran… Diese Erfahrungen machen es mir zur Herzensangelegenheit, als Mitglied im Verteidigungsausschuss des Bundestages für unsere Soldaten zu kämpfen.

Ich setze mich für eine Beendigung aller Auslandseinsätze ein, die nicht deutschen Interessen dienen. Die Wiedereinführung der Wehrpflicht ist eine zwingende Voraussetzung, damit Deutschland wieder verteidigungsbereit werden kann. Die beste Ausrüstung und gründlichste Ausbildung muss die Soldaten befähigen, ihren Auftrag auszuführen: die Deutschen und ihre Heimat vor Angriffen zu schützen!