Bundestagswahl 2021

Giffeys Rückzug aus Politik erforderlich

AfD-Fraktionsvize Peter Felser fordert den kompletten Rückzug von Ex-Bundesministerin Giffey aus der Politik: „Die neuesten Plagiatsenthüllungen von t-online zeigen überdeutlich: Giffey ist eine Wiederholungstäterin. Als solche hat die Sozialdemokratin weder in der Bundes- noch in der Landespolitik etwas zu suchen. Ihrem Rücktritt als Ministerin muss darum nun auch ihre Abdankung als SPD-Spitzenkandidatin in Berlin folgen. Deutschland braucht keine Betrüger.“ Franziska Giffeys Rückzug aus der Politik ist erforderlich.

Link: Neue Vorwürfe gegen Giffey: „Ein Flickenteppich aus Plagiaten“

62 Plagiate auf 91 Seiten

„Die Masterarbeit ist in großen Teilen ein Flickenteppich aus Plagiaten“, sagte Anatol Stefanowitsch gegenüber t-online. „Einfachste Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens wurden verletzt.“ Stefanowitsch ist Professor für Sprachwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Er hat  Giffeys Masterarbeit in den letzten Monaten eingehend untersucht.

Einfachste wissenschaftliche Standards wurden wiederholt missachtet. Nicht nur in ihrer Doktorarbeit. Bereits im Juni hat ihr die Freie Universität Berlin den Doktortitel wegen „Täuschung über die Eigenständigkeit ihrer wissenschaftlichen Leistung“ entzogen. Jetzt ist bekannt, dass sie das bereits Jahre zuvor auch schon in ihrer Masterarbeit so praktizierte. Jetzt möchte sie regierende Bürgermeisterin von Berlin werden. Das ist untragbar und macht Giffeys Rückzug aus der Politik erforderlich.

Teilen:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melden Sie sich zum Newsletter an.

Wir versenden kein Spam