Afghanistan

Bundestagswahl 2021

Vorbild Dänemark

Wer wirklich bei uns leben will und alle staatlichen Leistungen mitnimmt, muss auch seinen Beitrag leisten. Einfache Tätigkeiten wie in Dänemark sind ein guter Einstieg zur Eingliederung in unser Land und unsere Kultur.

Keine afghanische Flüchtlingswelle auslösen!

Peter Felser, stellv. Fraktionsvorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion, fordert die Bundesregierung auf, das Gespenst einer afghanischen Flüchtlingswelle nicht weiter heraufzubeschwören. „Hören Sie auf, um Afghanen zu betteln!“, erklärt Felser mit Blick auf die Kanzlerin. Ohnehin gebe die Merkel-Regierung auch weiterhin ein jämmerliches Bild ab. Nach Flutkatastrophe und Impf-Zwang zeige sie nun auch im Ausland, wie Krisenmanagement eben …

Keine afghanische Flüchtlingswelle auslösen! Weiterlesen »

AfD-Fraktion im Bundestag

Evakuierung in Kabul

AfD-Fraktionsvize Peter Felser hat die Bundesregierung aufgefordert, klarzustellen, wen sie eigentlich bei der Evakuierung in Kabul ausfliegen ließ: „Presseberichte über die Zusammensetzung der Ausgeflogenen lassen große Zweifel über den Sinn der Kabul-Luftbrücke aufkommen. Die eigentlichen Zielpersonen, Deutsche und sogenannte Ortskräfte, scheinen die Minderheit an Bord der Luftwaffen-Maschinen gewesen zu sein. Wer also wurde warum ausgeflogen …

Evakuierung in Kabul Weiterlesen »

Chaos in Afghanistan durch Regierungsversagen

Die Ereignisse von Afghanistan haben die deutschen Bürger genauso überrascht wie leider auch ihre Bundesregierung. Während sich auf dem Flughafen von Kabul dramatische Szenen abspielen und deutsches Personal in letzter Sekunde evakuiert wird, grinst zeitgleich Kanzlerin Merkel in die Kameras. Sie kommt gerade aus dem Kino. Ob sie Armin Laschets Lachanfall im Flutgebiet damit übertreffen …

Chaos in Afghanistan durch Regierungsversagen Weiterlesen »

Exitstrategie Mali

Deutsche Soldaten aus Mali abziehen

Das Leben unserer Soldaten ist zu wertvoll, um es für die Abenteuer und Interessen anderer Nationen einzusetzen. Beide Missionen in Mali müssen beendet werden. Allein in diesem Jahr gab es in Mali bereits zwei Putsche und die Lage bleibt unübersichtlich und instabil.

AfD-Fraktion im Bundestag

Chaos beim Abzug aus Afghanistan

Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag hat den Einsatz in Afghanistan immer abgelehnt. Hauptgrund für unsere Haltung: Der Einsatz diente nie den deutschen Interessen. Das Leben deutscher Soldaten für die Abenteuer anderer Nationen einzusetzen, ist für uns keine Option. Mit einer AfD-Regierung hätte es das Chaos beim Abzug aus Afghanistan nicht gegeben. Der sogenannte „Krieg gegen …

Chaos beim Abzug aus Afghanistan Weiterlesen »

AfD-Fraktionsvize Peter Felser ist bestürzt von der linken Umdeutung eines islamisch motivierten Mordes in Berlin:

Zwei Afghanen töten in Deutschland ihre Schwester, weil sie unseren Lebensstil angenommen hat. Und die linke Berliner Sozialsenatorin deutet die Tatsache dahingehend um, dass Männer grundsätzlich Gewalt gegen Frauen ausüben. Wer auf eine derartig plumpe Weise Tote für die Durchsetzung von Gender-Gaga-Politik instrumentalisiert, ist entweder dumm oder böswillig. Ein Mensch wollte frei sein, musste deswegen …

AfD-Fraktionsvize Peter Felser ist bestürzt von der linken Umdeutung eines islamisch motivierten Mordes in Berlin: Weiterlesen »

KSK-Kompanie aufgelöst. Die Säuberungswellen in der Bundeswehr gehen weiter.

Das Kommando Spezialkräfte ist die Speerspitze der Bundeswehr und seit 1999 in zahllosen Einsätzen auf der ganzen Welt unterwegs. Egal ob es darum ging, deutsche Soldaten vor Anschlägen in Afghanistan zu schützen, Terroristen in Nahost zu jagen oder deutsche Geiseln in Afrika zu befreien, das KSK wurde geschickt und erfüllte seine Aufgabe. Meist still und …

KSK-Kompanie aufgelöst. Die Säuberungswellen in der Bundeswehr gehen weiter. Weiterlesen »

Bei unseren Soldaten in Kunduz und Priština

Bereits Anfang Dezember war ich bei den Soldaten in den Einsatzgebieten Kosovo und Afghanistan. Wir als AfD-Politiker lehnen Auslandseinsätze, die nicht dem deutschen Interesse dienen, grundsätzlich ab. Trotzdem kümmern wir uns immer um die Soldaten, nicht zuletzt weil wir selbst im Einsatz waren. Was mich am meisten überraschte, war die in Deutschland beinahe unbekannte Tatsache, …

Bei unseren Soldaten in Kunduz und Priština Weiterlesen »

Melden Sie sich zum Newsletter an.

Wir versenden kein Spam