100 Tage Ampel

100 Tage Ampel

Die „Diktatur der Mittelmäßigkeit“ regiere die Öffentlichkeit – darüber schrieb die WELT vor über zehn Jahren. Und was geschah seitdem? Es wurde noch schlimmer. Mit der Ampel-Koalition hat sich die Glaubwürdigkeit der Politik endgültig verabschiedet. 100 Tage Ampel und alles ist schlimmer als je zuvor.

Aufbruch – anders als geplant

Habeck muss sich ungewollt zu einer Verlängerung des Atom- und Kohlestroms bekennen. Scholz befürwortet 100 Milliarden Euro für die Landesverteidigung. Heil wird HartzIV durch ein „menschenwürdiges Bürgergeld“ ersetzen. Özdemir hält die Lebensmittelversorgung für beherrschbar und versteckt sich, statt sich um die Deutschen zu kümmern, hinter der aktuellen Außenpolitik: Die Kornkammer Europas ist versiegt. Die angespannte Lage der Bauern zu Hause verliert er dagegen zusehends aus den Augen.

Glaubwürdigkeit statt Beliebigkeit

Es fehlt mehr denn je an Politikern mit Weitblick und gesundem Menschenverstand. Solche, die nicht ideologisch um Sympathien buhlen, sondern solche, die Herausforderungen mit Sachverstand angehen. Politiker, die Entscheidungen – und vor Allem den Weg dorthin – transparent und ergebnisoffen debattieren. Politiker, deren Glaubwürdigkeit nicht durch ihre Beliebigkeit immer wieder auf der Strecke bleibt.

Umschwenken auf AfD-Kurs zeigt: AfD hatte immer Recht

Die aktuelle Lage und das Umschwenken auf AfD-Kurs quer durch alle Fraktionen beweist: Die AfD hat genau solche Persönlichkeiten, die sagen, was ist, und die AfD hatte immer Recht! Denn die Menschen brauchen keine Halbwahrheiten, weil sie mit der ganzen Wahrheit überfordert seien. Das ist überdies der größte Irrglaube der heutigen Politiker. Die Bürger brauchen keine Nebelkerzen und keine ideologische Bevormundung!

Was die Menschen brauchen, ist schlicht und ergreifend die nackte Wahrheit mit ungeschönten Daten, Zahlen, Fakten. Denn nur so können sie sich selbst ein Bild über die wirkliche Lage machen. Nur so können Sie sich eine eigene Meinung dazu bilden, ob die Entscheidungen, die die Politiker in den Parlamenten treffen, in ihren Augen die richtigen waren. Und nur so können sie bei der nächsten Wahl ihr Kreuz an die richtige Stelle setzen und werden nicht immer wieder von der Politik enttäuscht. Die AfD sagt was ist!

100 Tage Ampel: Krieg statt Aufbruch

Teilen:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melden Sie sich zum Newsletter an.

Wir versenden kein Spam