Felser fordert unbürokratische Hilfe bei Maikäfer-Plage

Hilfe für Bauern bei Maikäfer-Plage

AfD-Fraktionsvize Peter Felser fordert schnelle und unbürokratische Hilfe für die jüngst von der Maikäfer-Plage betroffenen Bauern:

Aktuell häufen sich Meldungen über massiven Maikäferbefall vor allem aus Bayern, Baden, Hessen und Teilen von Niedersachsen. Bauern beklagen bereits erhebliche Schäden. Da die Brüsseler Zentralbürokratie nicht in der Lage ist, auf plötzliche regionale Entwicklungen angemessen zu reagieren, sind nun Bund und Länder in der Pflicht, unseren betroffenen Bauern zu helfen. Und zwar unmittelbar!

Die Ereignisse zeigen erneut, dass die Abgabe fast der gesamten Landwirtschaftspolitik an die EU ein schwerer Fehler war. Darum bekräftigen wir unsere Forderung, diese europäische Zentralisierung zurück zu nehmen und die nationalstaatliche Souveränität wieder her zu stellen.

Bericht auf ntv: Bayern erlebt Maikäfer-Plage
„Das Problem ergibt sich aus dem Fortpflanzungszyklus des Maikäfers. Die Insekten legen ihre Eier im Boden ab. Nach vier bis sechs Wochen schlüpfen die Engerlinge und leben anschließend zwischen zwei und vier Jahren in der Erde. Anfangs ernährt sich der Engerling von Humus, später von zarten Gras- und Krautwurzeln. Am Ende seines Lebens frisst er sogar Baumwurzeln. Zu diesem Zeitpunkt ist ein Maikäferengerling fünf bis sieben Zentimeter lang. Kurz vor seinem letzten Winter zieht sich der Engerling tief in die Erde zurück, verpuppt sich und verlässt im folgenden Frühjahr den Boden als Maikäfer. Landwirt Siegfried Jäger berichtet ntv von seinen Sorgen. „Wir haben keine Futtererträge mehr, wir müssen das Grünland wieder ansähen, und das kostet natürlich wahnsinnig viel Geld.“ 30.000 Euro habe er bereits bezahlt, um die Maikäferschäden zu beheben.“

Renationalisierung der Agrarpolitik
Die AfD wird sich weiter für eine an Vernunft und nationalem Augenmaß ausgerichtete Agrarpolitik einsetzen“, verspricht Felser.
Renationalisierung der Agrarpolitik

Die AfD vertritt konsequent die Forderung, entsprechend dem Prinzip der Subsidiarität die Verantwortung für die Agrarpolitik wieder auf die nationale Ebene zurückzuverlagern. Nur so kann schnelle und unbürokratische Hilfe für Bauern, wie aktuell bei der Maikäfer-Plage, funktionieren.

______________________________

Peter Felser, Mitglied des Bundestags

Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft
Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verteidigung

Ordentliches Mitglied im Arbeitskreis für Verteidigung
Ordentliches Mitglied im Arbeitskreis für Landwirtschaft

Stellv. Vorsitzender der Deutsch-Chinesischen Parlamentariergruppe

Obmann der Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz“ von 2018-2020

Teilen:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Melden Sie sich zum Newsletter an.

Wir versenden kein Spam